Geschichte SGVSB

Gründerzeit

1912Der Schweizerische Grosshändlerverband der Wasserleitungsbranche wird am 26. September in Zürich gegründet. Zweck der Gründung war die Förderung der freundschaftlichen Beziehungen und der beruflichen Solidarität sowie Verhinderung des unloyalen Wettbewerbs und Vertretung gemeinsamer Interessen gegenüber anderen Verbänden und den Lieferanten.
ab 1914Vereinheitlichung der allgemeinen Verkaufsbedingungen und Festlegung des Vorgehens bei Preisaufschlägen. Vorbereitungen zur Herausgabe eines gemeinsamen Kataloges.
1931Die Umbenennung des Verbands in Schweiz. Grosshandelsverband der Sanitären Branche erfolgte am 12. Mai. Die Gründerzeit dauerte bis ca. zum 2. Weltkrieg.

Hörgeschichten

Hören Sie hier die vier Wasser- geschichten, welche der Wortakrobat Simon Lipsig anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums eigens für den Verband kreiert hat.

De Dorfbrunne
Paul, der Klemptner
Wasserhahn
Wasserrattefisch

(Hinweis: Zu den obigen Hörgeschichten benötigen Sie einen MP3-Audioplayer)

Ausbauzeit

ab 1940Ausbau des Schweizerischen Grosshandelsverbandes der Sanitären Branche (SGVSB). Der erste Gesamtliefervertrag kommt zustande, welcher Grundlage für die grossen Strukturen der Marktordnung bildet.

Die grossen Marktstrukturen werden sichtbar. Der Grosshandel fungiert als Mittler zwischen Industrie und Gewerbe.
1987Der Verband verdoppelt seine Mitgliederzahl bis 1987.

Konsolidierung

ab 1994Der Verband ist das Koordinationszentrum der Handelsstufe in ihrer Gesamtheit. Das Verbands-Sekretariat bildet die Drehscheibe der Kommunikation.

Einzig der Fachhandel (=Grosshandel) ist aufgrund seiner Voraussetzungen sowie internationalen und nationalen Beziehungen in der Lage, ein qualitativ und formlich hochstehendes Warenangebot zusammenzustellen und anzubieten.
2001Verbandssitzverlegung von Zürich nach Altdorf UR. Auflösung der Informationsstelle.
2008Aufnahme SAN VAM SA der van Marcke Gruppe
2011Aufnahme SPAETER Chur AG
2012Austritt SAN VAM SA der van Marcke Gruppe
2013Aufnahme HUG Baustoffe AG